China Reisen ist nur einen Klick von Ihnen entfernt Berlin 20:50 Uhr - Peking 02:50 Uhr
Telefon: +86-(0)571-85279213
E-Mail: info@chinadelightours.com
SKYPE: chinadelightours
Wasserdorf Wuzhen am Wochenende
Am letzten Wochenende stand für mich mit dem Besuch des Wasserdorfes Wuzhen, das etwa auf halbem Wege zwischen Suzhou und Hangzhou liegt, ein weiterer Höhepunkt meines Chinaaufenthaltes an. Von Hangzhou aus erreichten wir nach einer nur 20-minütigen Zugfahrt die Stadt Tongxiang, von wo aus es anschließend mit dem Kleinbus weiterging. Gut eine Stunde nach unserer Abfahrt in Hangzhou hielt der Bus schließlich direkt am Touristenzentrum des Wasserdorfes. Da die Preise für eine Übernachtung im Wasserdorf selbst relativ hoch sind, entschieden wir uns, in einem der privaten Gästezimmer zu übernachten, die in der unmittelbaren Umgebung verteilt liegen. Nach einer kleinen Stärkung in einem der umliegenden Restaurants wurden wir schließlich von unserem Vermieter zum Eingang von Wuzhen gebracht, wo man die Möglichkeit hat aus unterschiedlichen Tarifen zu wählen. Da der westliche Teil von Wuzhen, genannt Xizha, besonders am Abend sehr schön sein soll, wählten wir das Kombiticket, mit dem man sowohl Xizha, als auch den östlichen Teil Dongzha besuchen kann. Mit einem Preis von 150 RMB war dies nicht gerade eine Schnäppchen für eine chinesische Sehenswürdigkeit, aber wie sich später herausstellte, war dies die perfekte Wahl, um Wuzhen sowohl bei Tag, als auch bei Nacht zu erleben und auf jeden Fall das Geld wert. Neben dem generellen Zutritt gewährte dieses Ticket auch eine Fährüberfahrt sowie Zugang zu zahlreichen Ausstellungen im Wasserdorf selbst, wie z.B. das Bettenmuseum, volkstümliches Museum, Weinmuseum, Schnitzerei Museum, Schuhmuseum oder Museum für Färberei, um nur ein paar zu nennen.
 
Da Xizha besonders am Abend wundervoll sein soll, entschieden wir uns zunächst Dongzha zu besichtigen, um auch am Tag einen Eindruck über das Leben in einem Wasserdorf zu bekommen. Vor allem die schmalen Gassen, zahlreichen Bogebrücken aus Stein und die mit dunklem Holz verzierten Häuser, die teilweise auf hölzernen Pfeilern errichtet wurden, sind typisch für das Wasserdorf Wuzhen. Einige der Wohnungen stehen offen oder ermöglichen durch Fenster, einen Einblick in das Alltagsleben der 600 hier dauerhaft lebenden Menschen zu erhalten.
Viele Bewohner des Wasserdorfes üben noch die traditionellen Kunsthandwerke wie Schnitzerei, Kalligraphie oder Töpferei aus und bieten ihre Waren anschließend zum Verkauf von ihren Wohnungen aus an. Man fühlt sich hier wirklich ein Stück weit in der Zeit zurückversetzt, da hier noch alles einem ruhigen und trotzdem geregelten Lebensrhythmus mit einer ganz einzigartigen Atmosphäre nach geht.
Am späten Nachmittag, kurz vor der Dämmerung ging es dann anschließend nach Xizha, zum westlichen Teil Wuzhens, den man ganz einfach von Dongzha aus mit dem kostenfreien und regelmäßig verkehrenden Shuttlebus erreichen kann. Xizha ist im Vergleich zu Dongzha wesentlich größer, aber auch bekannter. Vor allem die Touristen, die nur einen Teil von Wuzhen besichtigen, entscheiden sich in der Regel für Xizha. Mit der durch Muskelkraft betriebenen Fähre bekam man gleich am Anfang ein Gespür dafür, was es heißt, in einem Wasserdorf zu leben, denn dort gilt das Boot als Hauptfortbewegungsmittel. An den zahlreichen Souvenirgeschäften und Essensständen merkt man schnell, dass Xizha der touristischere Teil von Wuzhen ist aber trotzdem auf keinen Fall überlaufen. Die wahre Schönheit von Xizha erkennt man erst nach Einbruch der Dunkelheit, wenn sich all die bunten Lichter in den friedlich fließenden Kanälen spiegeln. Es ist als ob in Wuzhen erst am Abend das richtige Leben beginnt. Von der angrenzenden Pagode, die sich am Ende des etwa 1,5 km langen Hauptweges befindet, der Xizha durchzieht, hat man einen faszinierenden Überblick über das malerische Wasserdorf. Für die abendliche Unterhaltung sorgen zahlreiche Bars, Restaurants, Cafés oder aber auch eine Freilichtbühne, sowie ein kleiner Konzertsaal, in dem regelmäßig traditionell chinesische Musik- und Tanzaufführungen stattfinden. Insgesamt war es wirklich ein absolut empfehlenswerter Ausflug, der das typische Leben in einem Wasserdorf widerspiegelt und als ein sehr guter Ausgleich zum täglichen Großstadtleben gelegen kam. Nichtsdestotrotz gilt Wuzhen vor allem bei westlichen Touristen noch eher als Geheimtipp und ist nur selten als Teil einer China Rundreise zu finden, daher erlebt man es am besten auf eigene Faust.

Tel: 0086-571-85279213 Fax: 0086-571-85279099 Email: Info@chinadelightours.com

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag durchgehend von 9:00 bis 17:30 Uhr

Chinadelightours.com © 2008-2017. Alle Rechte vorbehalten. Geschäftslizenz: L-ZJ01353

Reisebüro Verwaltungsbeschwerde Abteilung Telefon:96118

Unsere internationalen Seiten: China tours | voyage chine | viajar por china | www.mainlandtour.com