China Reisen ist nur einen Klick von Ihnen entfernt Berlin 18:14 Uhr - Peking 00:14 Uhr
Telefon: +86-(0)571-85279213
E-Mail: info@chinadelightours.com
SKYPE: chinadelightours

Kundenmeinungen

Hallo Elena, am Samstag sind wir aus China zurückgekommen. Es hat uns wirklich alles sehr gut gefallen. Ganz besonders möchte ich mich bei Ihnen persönlich bedanken. Alles hat super geklappt. Unsere Zugtickets waren pünktlich wie versprochen bei Frau Xia. Ihre Beratung zur ...   >>Mehr

Chang An und Seidenstrasse

Xian zählt zu den 7 kaiserlichen antiken Städten China, über 1000 Jahre lang war Xian Hauptstadt für zwölf Dynastien, es ist auch die Kaiserstadt mit länsger Zeit, nämlich Westliche Zhou-Dynastie (1111–770 v. Chr.), Qin-Dynasie(221–206 v. Chr.), Westliche Han-Dynastie (206-9 v. Chr.), Xin-Dynastie (9-23), Ostliche Han-Dynastie (25-220), Han-Zhao-Dynastie (318-329), Frühere Qin (351-385), Späteren Qin (386-417), Westliche Wei-Dynastie (534-557), Nordliche Zhou-Dynastie (557-581), Sui-Dynastie (581-618), Tang-Dynastie (618-907), Wu Zetians Zhou-Dynastie (690-705), Li Zichengs Dashun-Dynastie (1655-1665).

Sie war die erste Chinesische Stadt, die nach außen öffnete.Während der Tang-Dynastie war sie die wichtige Station in der Seidenstraße. Als Ausgangspunkt der Seidenstraße war sie Rom und Konstantinopel gleichgestellt.

Diese Stadt hießt damals eingendlich nicht “Xian”, als Landshauptstadt vor 2000 Jahren heiße es “Chang An”, im Jahr 1369 von Ming-Dynastie ist es erst vom Kaiser Zhu Yuan Zhang „Xian“ umgenennt wurde. Von Zeit der Frühlings- und Herbstannalen (722–481 v. Chr.), als Chang An erstmals erwähnt wurde, bis 1369 nannte man diese Stadt “Chang An”.

Der erste historische Kaiser des vereinten Chinas, Qin Shihuangdi (221 v. Chr.), der sein Mausoleum mit der berühmten Terrakotta-Armee errichtete, diente Chang An als seine Hauptstadt. Seitdem war Chang An eine Weltstadt.

Im Jahr 206 v. u. Z. gründete Liu Bang die mächtige Han-Dynastie. In dieser Zeit blühten Landwirtschaft, Handwerk und Handel auf. Die Bevölkerung wuchs auf 50 Millionen Menschen. Während der Regierungsperiode des Kaisers Wudi (140–87 v. u. Z.) erreichte die Han-Dynastie ihren Höhepunkt. Wudi regierte über ein ausgedehntes Gebiet von Zentralchina bis zu den so genannten "Westlichen Gebieten". Er schickte den Gesandten Zhang Qian zweimal in die "Westlichen Gebiete" und belebte den Verkehr von Chang'an (heute Xi'an, Provinz Shaanxi) über Xinjiang und Zentralasien bis zur Ostküste des Mittelmeeres, wodurch chinesische Waren, insbesondere Seide, über diesen später "Seidenstraße" genannten Weg in den Westen gelangten.

Kaiser Wu Di hatte Zhang Qians Gruppe nicht mit dem Auftrag nach Westen geschickt, eine Handelsroute zu errichten, sondern um die Unterstützung von Darouzhi, einem anderen Nomadenvolk, das im heutigen Talbecken des Yili-Flusses lebte, für einen militärischen Gegenangriff gegen die Hunnen zu gewinnen. Im Jahre 139 v. Chr. machten sich Zhang Qian und sein Gefolge von Chang'an aus auf den Weg. Sie zogen den Wei-Fluss entlang, stiegen über das Qinling-Gebirge und ritten in Richtung Nordwesten weiter. Nachdem sie den Gelben Fluß überquert hatten, kamen sie in den Hexi-Korridor, wo sie von den Hunnen gefangengenommen wurden. Der Hunnen-Führer Chang Yu behielt Zhang Qian und seine Leute zehn Jahre lang in Haft. Während dieser Zeit heiratete Zhang eine Hunnenfrau und bekam einen Sohn. Aber nie vergaß er den kaiserlichen Auftrag. Im Jahre 129 v. Chr. flohen Zhang und sein Gefolge aus dem Gebiet der Hunnen und setzten ihre Reise nach Westen fort. Sie zogen durch Cheshi im heutigen Turpan-Becken Xinjiangs und Yanshi, folgten dem Tarim-Fluss, kamen durch Qiuci (heute östlich von Kuche) und Shule (später Kaxgar und heute Kashi genannt), überwanden das Congling-Gebirge und erreichten schließlich Dayuan (ein altes Reich in Mittelasien).

Die Zeit der Seidenstraße ist weit von uns, trotzdem ist es möglich, die Spuren der Seidenstraße zu finden. Wie z.B im Historischen Museum der Provinz Shaanxi in Xian kann man eine große Summe von Kulturgegenstände aus der Zeit der Seidenstraßen finden und darüber sich mehr informieren.

Tel: 0086-571-85279213 Fax: 0086-571-85279099 Email: Info@chinadelightours.com

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag durchgehend von 9:00 bis 17:30 Uhr

Chinadelightours.com © 2008-2019. Alle Rechte vorbehalten. Geschäftslizenz: L-ZJ01353

Reisebüro Verwaltungsbeschwerde Abteilung Telefon:96118

Unsere internationalen Seiten: China tours | voyage chine | viajar por china | www.mainlandtour.com